1920x1080.jpg

TRANS EUROPE HALLES Konferenz #87

Europäische Konferenz der freien Kulturzentren: „pARTicipation“ im Dresdner Zentralwerk.
Event: TEH Conference #87: pARTicipation

Seit 2017 ist das Zentralwerk Mitglied von Trans Europe Halles (TEH), einem Netzwerk kultureller Zentren in freier Trägerschaft mit über 100 Mitgliedern aus ganz Europa. Im Mai 2019 wird das Zentralwerk eines der jährlichen Meetings des TEH in Form einer Konferenz mit dem Fokus auf Partizipation durch Kunst ausrichten. Die Konferenz wird bis zu 250 Teilnehmer*innen vielfältige Möglichkeiten bieten, sich zu künstlerischen Strategien, Methoden und Arbeitsweisen auszutauschen, welche Bürger*innen europaweit Erfahrungen der Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen ermöglichen. 50 Plätze sind für lokale Teilnehmer*innen reserviert.

Ein zentrales Potential der Kunst liegt darin, Zugänge zu anderen Sicht- und Denkweisen zu eröffnen. Voraussetzung dafür ist, dass die Kunst ihre Motivation nicht in der Erziehung ihrer Rezipient*innen sieht. Um eine Begegnung auf Augenhöhe zu ermöglichen, in der sich alle Beteiligten als Akteur*innen wahrnehmen können, ist es wichtig, dass auch die Initiator*innen der partizipatorisch ausgerichteten Arbeit diese als Prozess mit offenem Ausgang begreifen.

Gemeinsam werden Möglichkeiten erkannt, Schwierigkeiten erörtert und Konzepte entwickelt. So entsteht Wissen, das von allen Teilnehmer*innen verinnerlicht, geteilt und weiter vermittelt werden kann. Im Idealfall werden Teilnehmer*innen selbst zu zukünftigen Initiator*innen und der Prozess strahlt Schritt für Schritt in immer größere Gruppen aus

Diese Ideen werden auf der TEH-Konferenz #87 unter dem Motto „pARTicipation“ im Dresdner Zentralwerk vom 16.-19. Mai 2019 weiter analysiert und diskutiert. (Jetzt Anmelden)

Trans Europe Halles (TEH) ist ein von Künstler*innen und Aktivist*innen initiiertes Netzwerk europäischer Kulturzentren. TEH engagiert sich seit 1983 dafür, Europas Industriebauten für Kunst, Kultur und Aktivismus zu gewinnen und neu zu gestalten. Ziel des Netzwerkes ist es, die nachhaltige Entwicklung nichtstaatlicher Kulturzentren zu stärken und neue Initiativen zu fördern, indem sie verbunden, unterstützt und gefördert werden.