Ausstellungseröffnung Silke Wobst: Waldpapier

Eröffnung: 28.09.2017 | 18:00

Zusatzprogramm: 30.9.  |  16 Uhr

Lecture und Gespräch mit Stefanie Köhler zu Vilem Flussers „Die Geste des Suchens“

weiterlesen

Konzert: OLDSEED

Montag, 30.10.2017, 20.00, AK 4,- bis 7,-

weiterlesen

AUSSTELLUNGSRAUM KABINETT

„Vordergründig verweist der Name „Kabinett“ auf die Geschichte des Raums als einem dem Ballsaal des Gebäudekomplexes nachgeordneten „Hinterzimmer“. In solchen Räumen kam man nach dem Kunstgenuss zusammen, um sich bei Likör und Zigarren den maßgeblichen Dingen des Lebens zu widmen, meist also dem Geschäftlichen. Diese Konstellation, in der die Ästhetik ornamentale Stütze des Ökonomischen und manchmal Politischen ist, trifft man natürlich auch heute noch an. Fragen nach diesem Verhältnis werden sich im Programm des Ausstellungsraums widerspiegeln.

weiterlesen

REIHE: Liaison

Mit „Liaison“ beginnt eine Reihe von Ausstellungen mit Künstlern, die Dresden besuchen und die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten im Zentralwerk nutzen. Mit der Reihe wird der Austausch und die langfristige Vernetzung mit den Partnerorten angestrebt.

weiterlesen

REIHE: Arsenal

In der Reihe Arsenal stellen im Zentralwerk arbeitende Künstler/-innen Ihre aktuellen Arbeiten vor.

weiterlesen

VORHIN – Erinnerungskultur im Zentralwerk

VORHIN

ist ein Langzeitprojekt das sich mit den Schichten der Vergangenheit im Zentralwerk beschäftigt. Das gesammelte Wissen und die verschiedene Ergebnisse eines künstlerischen Umgang damit, werden in einem online Archiv gesammelt. Der Tag des offenen Denkmals bietet den Rahmen für Präsentationen des Projektes. Lesen Sie hier über bevorstehende Projekte:

weiterlesen

VORHIN #5: Die Reihe 2017

Eine Gesprächsreihe zu den Schichten der Vergangenheit des Zentralwerks Dresden.

weiterlesen

1. und 2. 9. „Neben Der Spur“

Tanzstück mit Daniela Lehmann

weiterlesen

Wuthering Shanti

Ausstellung des Artist in Residence im Zentralwerk Kunjikuttan Narayanan und der Dresdener Künstlerin Anja Kempe in Kooperation mit dem Goethe-Institut Bangalore.

Eröffnung am 9.9. um 17 Uhr

weiterlesen

5.9. VORHIN – die Reihe 2017 – Folge 1

Eine Gesprächsreihe zu den Schichten der Vergangenheit des Zentralwerks Dresden.

Folge 1: Ein NS-Vorzeigebau

weiterlesen

SICHTBETONUNG 11

Liebe Freunde,
am 9. und 10. September findet unser jährliches Festival „SICHTBETONUNG“ zum elften Mal statt!

weiterlesen

12.9. VORHIN – die Reihe 2017 – Folge 2

Eine Gesprächsreihe zu den Schichten der Vergangenheit des Zentralwerks Dresden.

Folge 2: Rüstungsort mitten in der Stadt

weiterlesen

Polylog

Am 28.10.2017 zwischen 18:00 und 21:00 wird im Saal des Zentralwerk eine Tafel aufgestellt:

weiterlesen

17.10. VORHIN – die Reihe 2017 – Folge 3

Eine Gesprächsreihe zu den Schichten der Vergangenheit des Zentralwerks Dresden.

Folge 3: Tagesmarsch zur Judenabteilung

weiterlesen

DIE UNFERTIGEN

Ausstellung

Eröffnung 14.10.2017 17:00 Uhr

Führung 15.10.2017 17:00 Uhr

Kleiner Saal im Zentralwerk, Riesaer Str. 32

weiterlesen

28.11. VORHIN – die Reihe 2017 – Folge 4

Eine Gesprächsreihe zu den Schichten der Vergangenheit des Zentralwerks Dresden.

Folge 4: Schwierige Vergangenheit, schwieriger Ort?

weiterlesen

Pecha Kucha

MITTWOCH 12.07.17 , 20:10 Uhr

weiterlesen

5. & 6.MAI: Eröffnungsfest Zentralwerk!

Endlich ist es soweit: DAS ZENTRALWERK FEIERT ERÖFFNUNG!

weiterlesen

PROCESSING \ Zentralwerk

4.5. 19 Uhr

Eröffnung“Processing Zentralwerk“

Performative Installation von BÖSE DIVA

weiterlesen

Reihe: REKAPITULATION

Die Reihe Rekapitulation reflektiert Vergangenes und künftig Wirksames der direkten und indirekten Umgebung.

weiterlesen

Kunjikuttan Narayanan

Artist in residence summer 2017

weiterlesen

SICHTBETONUNG 10 review

An der Reihe.“

Eine performative Collage mit bildenden KünstlerInnen, PerformerInnen und Philosophen.

18. & 19.6.2016

weiterlesen

SUPRAMATER

Kooperation mit WILDE PFERDE

4. und 5. Februar 2017, 20 Uhr

Ein Performance-Projekt über Mutterschaft

weiterlesen

Konzert Jonas van den Bossche (B), Villem Jahu (Est) und Tont (Est)

18. Oktober 2016
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 8€/5€

weiterlesen

szene12: Puccinis „Bohème“

mit englischem Orchester im Zentralwerk

weiterlesen

VORHIN #4

Tag des offenen Denkmals

Sonntag, 11. September 2016, 11:00-17:00 Uhr

weiterlesen

Raumung #8

18.08.16-21.08.16 Julia Boswank

Über das Projekt.

Raumung #7

04.08.16 – 17.08.16 Svea Duwe

Über das Projekt.

Raumung #6

21.07.16 – 03.08.16 Marten Schech

Über das Projekt.

Raumung #5

23.06.16 – 05.07.16 Juliane Melches & Dirk Lange

Über das Projekt.

Raumung #4

09.06.16 – 22.06.16 Nora Herrmann & Jenny Hoffmann

Über das Projekt.

Sichtbetonung 10 – An der Reihe

ENDLICH WIEDER SICHTBETONUNG!

18.6. und 19.6. 19:30 Uhr Einlass, 20:00 Uhr Beginn

18.6. 00 Uhr : Konzert FEILE

Eintritt 8 / 12€

Zentralwerk, Eingang Heidestraße

weiterlesen

Reihe: RAUMUNG

April bis September 2016

Eine Reihe von künstlerischen Interventionen, die im zukünftigen Kabinett des Zentralwerks stattfindet und in einer Online-Ausstellung öffentlich zugänglich ist.

weiterlesen

Raumung #3

26.05.16 – 08.06.16 Isabelle Krieg

 

Über das Projekt.

Miriam Welk

Kooperationen mit der Tänzerin und Choreografin Miriam Welk.

weiterlesen

TRANSFORMANCE #3 VIOLENCE:RECODE

Ein choreographierter Dialog von Dana Caspersen in Zusammenarbeit mit dem ZENTRALWERK e.V.

weiterlesen

Raumung #2

12.05.16 – 25.05.16 Sarah Gosdschan

 

Über das Projekt.

VorHin_Henny_Brenner_Alternativtext

VORHIN #3

VORDERGRUND/ HINTERGRUND

Schichten der Vergangenheit im ZENTRALWERK

Projektlaufzeit: Mai 2015 bis Oktober 2015

Präsentation am 13. September 2015 dem Tag des offenen Denkmals 2015

weiterlesen

Tödliche Frauen

Eine musikalische Inszenierung von sieben Performerinnen über sieben historische Mörderinnen mit Live-Musik

weiterlesen

transformance#2 John Moran

Die Musikalität von Wahrnehmung und Handlung. John Moran ist ein New Yorker Komponist und Performer,

weiterlesen

transformance#1 Labor Entropy

Ein transdisziplinäres Labor zur Performance der Gegenwart und des Gegenwärtigen (unter Leitung von Thomas Jelinek)

weiterlesen

SICHTBETONUNG 9.2 – Es wächst

Es wächst das Kind, das grüne Blatt, es wächst die Wirtschaft, 

weiterlesen

VORHIN #2

MARKIERUNG

Tag des Offenen Denkmals 2014 / SICHTBETONUNG 9.2.

weiterlesen

SICHTBETONUNG 9.1. – Der Ball

„Dem Anfang vor dem Anfang” war dieser Abend gewidmet,

weiterlesen

Kältekonzerte

Kältekonzerte machen aus der Not eine Tugend und bespielen unbeheizte Räumlichkeiten.

weiterlesen

TANZNETZ DRESDEN

TanzNetzDresden ist ein seit 2010 be­­stehen­des, sich selbst or­ganisie­ren­des Netz­­werk, das pro­­fes­sionell arbei­ten­de Tanzschaf­fen­de in Dresden verknüpft.

weiterlesen

VORHIN #1

UNBEQUEMES DENKMAL

Tag des Offenen Denkmals 2013

weiterlesen

Sichtbetonung 8 – E&U

e & u verbindet die Einteilung in E- und U- Musik mit dem Rekurs auf die Europäische Union, wobei Ränder und Übergänge im Focus stehen. E&U und EU: beide werfen die Frage nach den Grenzen auf

weiterlesen

SICHTBETONUNG 7 – Tanz der Klischees

Mit dem diesjährigen Motto knüpften wir an die letzte SICHTBETONUNG an, in der wir unter dem Titel „Das Canaletto Syndrom“ die Stadt als Klischee betrachtet haben.

weiterlesen
KuPaPa

KuPaPa

7 Parkplätze, 12 Monate, 38 Veranstaltungen.

weiterlesen

CURDLED, Videotanz (2011)

Zusammenarbeit der Tänzerinnen und Choreografinnen Diane Busuttil (Australien), Maria Scaroni (Italien) und der Filmemacherin Barbara Lubich.

weiterlesen

Sichtbetonung 6 – Das Canaletto Syndrom

mit einem Blick auf Dresden ging die SICHTBETONUNG in die sechste Runde: 

weiterlesen

The Incredible 10

„The Incredible 10“ war ein experimentelles Musik- und Kunstfestival für den internationalen und nationalen Austausch im Bereich der experimentellen Musik wie auch der darstellenden und bildenden Kunst.

weiterlesen

SICHTBETONUNG 5 – gestreift

Mit dem Motto Gestreift ging die SICHTBETONUNG am 24. April 2010 in die fünfte Runde.

weiterlesen

treasure factory

Performance-Projekt mit Miriam Welk und Meyrick Kaminski.

weiterlesen

Sichtbetonung 3 – KunstBOXring

„Kunst als Kampf. Kampf der Kreativen.

weiterlesen